Ehepaar Laad, Wien

Bald feiern sie ihre diamantene Hochzeit. Eine lange Gemeinsamkeit, die durch die Krankheit des Mannes zu einem vielschichtigen Ungleichgewicht in der Beziehung geführt hat.

Anmerkung Maria Hoppe:
"Ich bin immer wieder berührt worden davon - schon während des Castings im Oktober 2005 und dann auch beim Filmdreh mit dem Ehepaar Laad (im November 2006) - wie diese beiden Menschen die Situation miteinander durchtragen. Mir scheint der Entschluss von Antje Laad, ihren Mann nicht in ein Heim geben zu wollen, ihr unter anderem die Kraft zu geben für diese sebst auferlegte Aufgabe."

Der folgende Dialog stammt aus dem Dokumentarfilm
ZURÜCK ZU EINEM UNBEKANNTEN ANFANG - Leben mit Alzheimerkranken.

ehepaar laad

Antje und Norbert Laad in ihrem Wohnzimmer



Antje:
Nachdem mein beruflicher Werdegang nicht so gegangen ist, wie ich mir das vorgestellt habe, habe ich eine Kehrtwendung gemacht und hab mich der Familie gewidmet, ganz einfach, und hab die Familie zu meinem Beruf gemacht, gelt!? Und das hab ich immerhin jetzt schon bald 60 Jahre durch-gehalten. Ja, ich tue nichts, was ich nicht für selbstverständlich finde. Wenn ich kepple, find' ich das auch für selbstverständlich.

Norbert:
Gott sei Dank hast du sehr viel für selbstverständlich gehalten, zumindest in der relativ kurzen Zeit, die wir uns kennen.

Antje:
60 Jahre ist kurz!?

Norbert:
Ach so, wieso 60? Du hast es schon wieder gewusst.

Antje:
Na ja, ich vergesse schon nicht - sind ja unsere Töchter schon Großmütter, alle der Reihe nach.

 

Laad Norbert HAENDE Detail gross mittelDie Hände von Norbert Laad

Anmerkung Maria Hoppe:
"Während der Dreharbeiten erwähnt Antje Laad mir gegenüber, dass Norbert sehr schöne Hände gehabt habe."

 

laad norbert pflegehilfe
Norbert Laad mit der Pflegehilfe beim Spielen

Anmerkung Maria Hoppe:
"Der Pflegehilfe gelingt es, Norbert Laad in den Pflegepausen in diverse Aktivitäten einzubinden: Spazierengehen, Einkaufen, Spielen. "

Laad Herr alleine am Tisch

Kontakt zu uns

Österreichische Institut
für Validation

Maria Hoppe
Jägerweg 11
A - 9201 Krumpendorf
Telefon / Fax: +43 - 4229 - 3844

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!