Projekt ENTWIRRT ALZHEIMER

2003

Bereits realisierte Schwerpunkte des Projektes:

  • Idee und Start der Projektentwicklung

Planung und Fortführung:

  • Erste Kontakte knüpfen, Gespräche und Austausch von Meinungen und Bedürfnissen zum Thema "Förderung eines wertschätzenden Umgangs mit desorientierten alten Menschen durch das Medium Film.

2004

Bereits realisierte Schwerpunkte des Projektes:

  • Projektkonzeption und Entwicklung eines Drehkonzeptes zum Dokumentarfilm ZURÜCK ZU EINEM UNBEKANNTEN ANFANG - Leben mit Alzheimerkranken
  • Einreichung von Förderanträgen

Planung und Fortführung:

  • Planung der Recherche und Beginn von Vorgesprächen zur Suche von ProtagonistInnen.

2005 - 2007

Bereits realisierte Schwerpunkte des Projektes:

Projektphase A1:

  • Dreharbeiten und Produktion des Dokumentarfilms ZURÜCK ZU EINEM UNBEKANNTEN ANFANG - Leben mit Alzheimerkranken
  • Dank der öffentlichen Förderungen kann der Film Ende Februar 2007 fertiggestellt werden.
  • 10. März 2007: Welt-Uraufführung des Films im Moviemento Kino Linz
  • Filmvorführungen in den Förderländern Oberösterreich, Kärnten, Vorarlberg
  • Der Filmverleih Polyfilm Wien nimmt den Film unter Vertrag und beginnt seine Pressearbeit zum Kinostart des Films.
  • 09.Oktober 2007: Premiere zum Kinostart im Filmcasino Wien

 

  • Beginn der Projektphase A2:
    Produktion von 6 themenbezogenen Kurzfilmen à 10 Minuten Länge, sogenannten KURZFILMTOOLS.

 

 

Planung und Fortführung:

  • Januar - April 2005:
  • Recherche, Suche und Kontaktieren sowie CASTING möglicher ProtagonistInnen.
  • Die dabei angefertigten Audio- und Videoaufnahmen werden vom Filmteam begutachtet. Helmut Wimmer und Maria Hoppe erstellen gemeinsam das Drehkonzept anhand der ausgewählten Personen und deren Lebenssituation mit den von ihnen betreuten Alzheimerkranken.
  • Diverse Einreichungen um Förderungen der Herstellung des lms.

  • Die ersten Öffentlichen Förderungen für die Phase A2 - Herstellung von 6 themenbezogenen Kurzfilmen, so genannten KURZFILMTOOLS, werden beantragt

2008 - 2011

Bereits realisierte Schwerpunkte des Projektes:

  • Filmdrehs (28. und 29.02.2008) der Fachkommentare zu den Rohschnitten der Kurzfilmtools:
    Dr. Georg PSOTA, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Wien.
    Prof. Dr. Erika HORN, Gerontologin, Erwachsensnbildnerin, Graz.
    Gunvor SRAMEK, Zertifizierte Validationstrainerin, Neunkirchen.

  • März - April 2008: Untertitelung der Filme in Deutsch
  • Mai - August 2008: Polyfilm Vudeo (Wien) und das ÖIV beginnen mit den Vorbereitungen für die Produktion des 2-DVD-Sets der Dokumentarfilme ZURÜCK ZU EINEM UNBEKANNTEN ANFANG (Langfilm) und LEBEN MIT ALZHEIMERKRANKEN (ergänzende, themenbezo0gene Kurzfilme). Untertitelungen in Deutsch (auch Barrierefrei), Englisch, Französisch sowie ein ausführliches Booklet in Deutsch und Englisch werden erstellt.
  • Septemberl 2008: Das 2-DVD-Set erscheint und wird über Polyfilm Video in Österreich sowie dem gesamten deutschen Sprachraum vertrieben.

Planung und Fortführung:

  • Fertigstellung der KURZFILMTOOLS
  • Start der Projektphase B
  • Das Projekt ENTWIRRT ALZHEIMER geht mit einer Auftaktveranstaltung am 28.04.2008, dem Symposium "Leben mit Alzheimerkranken" in Wien in die Anwendungsphase der Filme.
  • Einbau der Filme in Gesundheitsfördernde Settings
  • Eine Evaluation der Wirkung der Filme auf die jeweiligen BetrachterInnen wird vom ZEF (Zentrum für Evaluation und Forschungsberatung) der Alpen-Adria Universität Klagenfurt durchgeführt.
  • Diverse Aktivitäten zur Suche von KooperationspartnerInnen, die bereit sind, sich an der Evaluation zu beteiligen.
  • Planung eines Doppel-DVD-Albums
  • Erstellen eines Digitalen Lehrbehelfs als Tool zu den Filmen.

Kontakt zu uns

Österreichische Institut
für Validation

Maria Hoppe
Jägerweg 11
A - 9201 Krumpendorf
Telefon / Fax: +43 - 4229 - 3844

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!